Nachdem sowohl Aigen als auch unsere Kicker in der Vorwoche eine deutliche Niederlage einstecken mussten, waren beide Mannschaften auf Wiedergutmachung aus! Aber man merkte beiden Teams sofort an, dass die Frühjahrssaison noch nicht wie geplant verlaufen ist. Es regierte auf beiden Seiten die Vorsicht und so waren anfangs kaum Strafraumsituationen zu sehen.

Aigen hatte aber die erste Torannäherung in Form eines direkten Freistoßes zu verbuchen. Allerdings konnte unser Schlussmann diesen ohne größere Mühe entschärfen. Unsere Offensivabteilung machte in Person von Markus Friedl nach zwanzig Minuten das erste Mal auf sich aufmerksam. Dem Spiel entsprechend war es eine gelungene Einzelaktion, die er mit einem Weitschuss aus ca 25 Metern abschloss. Der Ball senkte sich noch Richtung Tor, landete aber leider nur auf der Latte. Nach einer halben Stunde hatte unsere Elf die größte Chance der ersten Halbzeit. Diesmal konnte das ganze spielerisch gelöst werden und mit einem tollen Lochpass Mathias Gabriel freigespielt werden. Dieser scheiterte aber im Eins gegen Eins Duell an unserem ehemaligen Goalie Patrick Vaculka. In der restlichen Minuten der ersten Halbzeit tat sich auf beiden Seiten nicht mehr viel.

Die zweite Halbzeit sollten dann zwar etwas mehr Torraumszenen bieten, allerdings eher auf Seiten der Hausherren. Vor allem in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff hatte Aigen mehr vom Spiel und auch die ein oder andere gute Möglichkeit. Die größte Chance hatte Lukas Zimmerbauer, der aber an unserem Schlussmann Maximilian Draxler scheiterte. Etwas entgegen dem Spielverlauf waren es aber unsere Kicker die als erste Mannschaft etwas auf die Anzeigetafel brachte. Nach einem guten Konter über die rechte Seite, war es Mathias Gabriel der nach mustergültiger Vorlage von Markus Friedl nur noch einschieben musste. Erstmals in dieser Frühjahrssaison mussten die Hutsteiner-Elf keinen Rückstand hinterherlaufen! Aigen gab sich aber nicht geschlagen und warf die letzte halbe Stunde noch einmal alles nach vorne. Unsere Defensive stemmte sich mit sehr viel Willen und Einsatz gegen den drohenden Ausgleich. Diesen Gegentreffer konnte man auch bis zur 93. Spielminute verhindern, aber leider nicht bis zum Schlusspfiff. Mit der letzten Aktion des Spiels konnte Aigen den nicht unverdienten Ausgleich noch erzielen. Nach einer Freistoß Flanke wurde der Ball nicht entscheidend geklärt und sprang direkt vor die Beine von Lukas Zimmerbauer. Dieser schloss von der Strafraumkante ab und versenkte das Leder im Tor. Nach dieser Aktion beendet der Schiedsrichter die Partie. Somit konnte beide zwar die NIederlagenserie stoppen, aber leider aus unsere Sicht auch keinen vollen Erfolg einfahren.

Zum Ende der Partie herschte Hochbetrieb im kollerschläger Strafraum

Auch für  die 1b Mannschaft gab es an diesem Tag wieder nichts zu holen. Thaller & Co mussten sich doch etwas überraschend aber durchaus verdient mit 4:1 geschlagen geben. Für die zwischenzeitliche Führung sorgte Marcel Zimmermann.

Bereits am Samstag haben wir aber die nächste Chance, um wieder auf die Siegerstraße zurück zu kehren. Im Spiel gegen Lichtenberg treffen wir zudem auf zwei altbekannte Gesichter. Mit Trainer Gabriel Molski und Jakub Kursa kommen zwei ehemalige Spieler zurück nach Kollerschlag. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, wollen aber unbedingt den zweiten Sieg im Frühjahr einfahren.