Beim ersten Samstagspiel der noch jungen Saison wurde den Zusehern ein tolles Rahmenprogramm und unglaubliche 18 Tore geboten. Bereits zu Mittag traf die U15 SPG Nebelberg/Kollerschlag auf die SPG Sarleinsbach/Arnreit/Neufelden. Die schwarz-weißen Youngsters konnten die Partie knapp mit 5:4 für sich entscheiden. Weiter ging es wie gewohnt mit dem Vorspiel der beiden 1b Mannschaften. Personell nach wie vor etwas angeschlagen konnten sich unsere Jungs verdient mit 2:0 (1:0) durchsetzen und den ersten Saisonsieg bejubeln. Die Tore erzielten Martin Wöss und Markus Rauscher. Somit fehlte nur noch ein voller Erfolg unserer Kampfmannschaft um den Großkampftag am kollerschläger Sportplatz perfekt zu machen!

Kapitän Franz Lanzerstorfer beim Ehrenanstoß mit den beiden Matchsponsoren Bmst. Franz Wöss (Hehenberger Bau) und Hannes Lauss (Fleischerei Lauss)

Doch Schenkenfelden erwischten den deutlich besseren Start. Nach einem Fehler in der kollerschläger Hintermannschaft führte bereits der erste Angriff zum Torerfolg für die Gäste. Und nur einige Minuten später konnte unser Schlussmann Maximilian Draxler mit einer Glanzparade das drohende 0:2 gerade noch verhindern. Erst nach einer Viertelstunde waren dann auch die Heimischen im Spiel und tauchten das erste Mal gefährlich vor dem schenkenfeldner Gehäuse auf. Nach einer zu kurz geklärten Ecke versuchte sich Lukas Saxinger mit einem Weitschuss. Manuel Ecker stand dabei goldrichtig und fälschte den Ball unhaltbar zum 1:1 Ausgleich ab. In dieser Tonart sollte es dann auch weiter gehen. Quasi im Gegenzug verwandelte Daniel Lerch einen Freistoß von der Strafraumgrenze zur neuerlichen Gästeführung ehe nur wenige Minuten später Lukas Mravec auf der Gegenseite das gleiche Kunststück gelang. Unser Legionär schlenzte dabei einen Freistoß aus halblinker Position gekonnt ins lange Eck. Somit stand es nach genau 22 Minuten 2:2 Unentschieden. Nach einer halben Stunde war es wieder Lukas Mravec der die Führung am Schlappen hatte, doch er scheiterte alleine vor dem Schlussmann an der Latte. Den Schlusspunkt einer packenden ersten Halbzeit setzten dann aber wieder die Gäste. Nach einem eigentlich eher harmlosen Ball in die Spitze rutschte zuerst Andreas Mittl und dann auch noch Alexander Ringenberger auf dem tiefen Boden weg, so dass Pupeter unverhofft zu einer 100%igen Chance kam. Diese lies er sich auch nicht nehmen und schob gekonnt zum 2:3 Pausenstand ein.

Voller Einsatz bei schwierigen Bedingungen

In Halbzeit 2 blieb es weiterhin ein offener Schlagabtausch mit von nun an spielerischen Vorteilen auf Seiten von Kollerschlag. Und die Hutsteiner-Elf hätte sich nach gut einer Stunde auch für den Aufwand belohnen müssen, aber Mathias Gabriel hatte wohl zu viel Zeit zum überlegen und scheiterte alleine vor dem gegnerischen Tor an Schlussmann Freudenthaler. Aber auch nach dem Privratsky per Kopf auf 2:4 erhöhte, zeigten die Heimischen Moral. Man warf alles nach vorne und kam durch Markus Friedl und Mathias Gabriel auch zu weiteren (Halb-) Chancen. In den Schlussminuten brachte Manuel Ecker mit seinem zweiten Tor an diesem Nachmittag seine Mannschaft nochmals heran. Das 3:4 wurde vom eingewechselten Markus Friedl mustergültig vorbereitet. Bereits in der Nachspielzeit war es wieder eine Koproduktion von Markus Friedl und Manuel Ecker, doch dieses mal scheiterte unser Vizekapitän aus ähnlicher Position am Tormann. Dann war Schluss und Schenkenfelden rettete die knappe Führung über die Zeit. Für unseren Ex-Coach Ludek Cirmhanzl waren es die ersten Punkte der Saison und Kollerschlag ging zum zweiten Mal in Folge mit hängenden Köpfen vom Platz.

Nach dem Spiel ist ja bekanntlich vor dem Spiel, und so haben unsere Jungs schon kommendes Wochenende die Chance auf „Wiedergutmachung“. Lanzerstorfer & Co treffen dabei im ersten Lokalderby der Saison auswärts auf Sarleinsbach. Mit einem Sieg im Derby könnte man die schmerzliche Heimniederlage wieder einigermaßen wett machen!

 

Fotos: www.facebook.com/sportunion.kollerschlag
Videos: http://ticker.ligaportal.at/live-ticker/422413/union-kollerschlag-gegen-sportunion-schenkenfelden
Spielbericht Ligaportal: http://www.ligaportal.at/ooe/1-klasse/1-klasse-nord/spielberichte/70470-sportunion-schenkenfelden-findet-in-kollerschlag-aus-der-krise-Video

Quelle: Martin Löffler & Philipp Ringenberger