Nachdem die Siegesserie letzte Woche gegen Klaffer ein Ende fand, wollte man im Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Neustift wieder voll punkten. Bei uns geht es in dieser Saison nur noch um einen guten Abschluss, hingegen ist bei Neustift noch immer die Relegation zum Aufstieg in die Bezirksliga möglich.

Mit dieser Ausgangsposition ging es somit in die Partie wobei beide Mannschaften munter nach vorne spielten. Die ersten gefährlichen Aktionen hatte die heimische Elf, wobei sich aber noch keine wirklich gefährliche Einschussmöglichkeit ergab. In der Folge konnte unsere Kicker das Spielgeschehen mehr und mehr in die Hälfte der Neustifter verlagern. Und es dauert auch nicht lange bis unsere Elf das erste Mal zuschlug. Nicht überraschend war es mit Manuel Ecker, unser wahrscheinlich stärkster Spieler der Saison, der nach schönem Pass von Markus Friedl zur Führung einschieben konnte. Doch Neustift war nicht wirklich geschockt und versuchte seinerseits gleich zurück zu schlagen. Unser Schlussmann Maximilian Draxler konnte sich in dieser Phase immer wieder auszeichnen doch in 23. Spielminute war dann auch er chancenlos. Den ersten Schuss konnte er zwar noch abwehren, aber der Ball sprang genau zum mit gelaufenen Christoph Wallner. Dieser hatte keine Mühe den Ball im leeren Tor unterzubringen. Das Spiel blieb weiterhin sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, aber auch mit zwei guten Tormännern. Die Elf von Neo-Coach Fabian Wöss konnte aber noch vor der Pause ein weiteres Ausrufezeichen setzen. Ausgangspunkt war eine Standardsituation die von unserer Hintermannschaft nicht entscheidend geklärt werden konnte. Georg Jungwirt war der Nutznießer und versenkte den Ball per Volleyschuss unhaltbar im Tor.

In die zweite Halbzeit starteten beide Mannschaften nicht ganz so forsch, aber dennoch dauerte es wieder nur knapp 8 Minuten bis unsere Kicker zuschlagen konnten. Das Tor entstand allerdings unter gütiger Mithilfe der Neustifter Abwehr. Ganz nach dem Motto “nimm´ du ihn, ich habe ihn sicher” ging weder der Verteidiger noch Torhüter Pesula zum Ball. Tim Döllinger erkannte die Situation am schnellsten und schob den Ball ohne Problem am Schlussmann vorbei. Doch auch nach diesem schnellen Tor nahm die Partie nicht mehr wirklich Fahrt auf. Es gab vereinzelt immer wieder gute Spielzüge, aber ohne die nötige Zielstrebigkeit. Doch Neustift hat einfach mit Nedzad Majdancici eine Spieler in den eigenen Reihen, der auch aus dem Nichts immer für ein Tor gut ist. In der 75. Spielminute stellte er diese Tatsache auch an diesem Tag wieder unter Beweis. Nach einem langen Ball in den Strafraum setzte er sich robust gegen seinen Bewacher durch und schloss direkt aus der Drehung ab. Ohne jegliche Chance für unseren Schlussmann schlug der Ball unter der Querlatte ein. In der verbleibenden Zeit wollten unsere Jungs zumindest den einen Punkt retten, aber es fehlte an diesem Tag die Durchschlagskraft in der Offensive. Somit ging man zum zweiten Mal in Folge als Verlierer vom Platz.

Auch die 1b Mannschaft musste sich nach einer guten 1. Halbzeit schlussendlich doch deutlich mit 5:1 geschlagen geben. Für die Zwischenzeitliche Führung sorgte Jonas Hofmann.