Nach exakt 280 Tagen und somit nach einer ungewöhnlich langen Zeit ohne Pflichtspiel, waren alle Beteiligten voller Vorfreude auf den Meisterschaftsbeginn. Als Auftaktmatch hat uns das Los ein Auswärtsspiel gegen Klaffer beschert.

Aufgrund der langen Zeit und natürlich einiger Veränderungen im Kader, wussten beide Mannschaften nicht wo man aktuell steht. Im Lager der Schwarz-Weißen waren die Neuerungen doch tiefgreifender. Zunächst gab es auf dem Trainerstuhl mit Dieter Löffler eine neues Gesicht und zum anderen hat sich auch die Ausrichtung von unserem Kader etwas geändert. Nach langer Zeit mit Legionären, hat sich die sportliche Führung in Absprache mit dem neuen Headcoach dazu entschlossen, voll und ganz auf den “Kollerschlager Weg” zu setzen. Es wurden die zwei Kaderplätze die im vergangenen Jahr noch von Legionären aus Tschechien ausgefüllt wurden, mit jungen, talentierten Eigengewächse besetzt. Nach diesem Umbruch war der Meisterschaftsbeginn für uns alle gefühlt wie ein Sprung ins kalte Wasser. Dennoch war man trotz einer durchwachsenen Vorbereitung guter Dinge, dass man auch aus Klaffer Punkte entführen kann.

Das Spiel begann erwartungsgemäß mit einigen Abstimmungsproblemen und Fehlern auf beiden Seiten. Zunächst näherte sich der Ball nur selten den Strafräumen und so kam in der ersten halben Stunde kaum Gefahr auf. In der letzten Viertelstunde vor der Pause gab es dann aber die ersten guten Einschussmöglichkeiten. Zunächst waren es unsere Jungs die durch einen gut ausgespielten Konter, unseren Routinier Markus Friedl im Strafraum freispielen konnten. Doch der Schlussmann der Gäste konnte mit einem guten Reflex den Rückstand verhindern. Die erste gute Chance der heimischen Elf entstand über die starke rechte Angriffsseite. Sonnleitner setzte sich in einem Eins gegen Eins Duell durch und legte den Ball zurück auf Lukas Zimmerbauer. Dieser kam völlig frei auf Höhe des Elferpunkts zum Abschluss, setzte den Ball aber deutlich über das Gehäuse. Kurz vor der Pause war es noch einmal Markus Friedl der das erste Tore erzielen hätte können. Der Angriff war ein Spiegelbild des ersten Konters. Wieder stürmte Lukas Saxinger am rechten Flügel Richtung Tor und bediente mit einer schönen Flanke unsere Nummer 15. Wiederum setzte sich aber im Duell mit unserem Stürmer die heimische Nummer Eins durch. Der Schlusspunkt in der ersten Halbzeit war ein Freistoß für die Elf aus Klaffer. Der gut getretene Ball konnte aber von unserem “Handschuh” Philipp Radler unter Mithilfe des Pfostens entschärft werden.  Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit war es lange Zeit eine Partie auf Augenhöhe, wobei sich das Spielgeschehen hauptsächlich ins Mittelfeld verlagerte. Somit mussten die Zuseher auf nennenswerte Möglichkeiten wieder bis in die Schlussphase warten. Zuerst hatte unser Gegner die Führung auf dem Fuss. Nach einem guten Stangler von der rechten Seite konnte unsere Verteidiger Tobias Hutsteiner den Abschluss noch vor der Linie blocken. Quasi im Gegenzug hatte dann unser Angreifer Mathias Gabriel das erste Tor auf dem Fuss. Nach einem Pressschlag sprang der Ball genau in seine Laufrichtung und er lief alleine auf den Tormann zu. Doch auch die größte Chance der gesamten Partie wurde vom guten heimischen Rückhalt Christoph Kasper pariert. Nach und nach fand man sich irgendwie mit der Punkteteilung ab, doch es sollte noch anders kommen. Irgendwie passend zu diesem Spiel war es aber keine wirklich Chance die zum Tor führte. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit brachte Matthias Thaller eine zu nächste harmlos scheinende Flanke zur Mitte. Der Ball rutsche aber durch alle durch und schlug zur Überraschung aller im langen Eck ein. Auch wenn man nach dem Tor auf totale Offensive umstellte, konnte man den Ausgleich leider nicht mehr erzielen. Nach gut 96 Spielminuten beendete der souveräne Schiedsrichter Ing. Schinnerl das Spiel. Auch wenn ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen wäre, müssen wir uns mit der knappen Niederlage abfinden.

Besser erging es unserer 1b Mannschaft. Nach dem man relativ schnell mit 2:0 zurück lag, konnte das Spiel, durch Tore von Daniel Reischl noch vor der Pause und Martin Leitner im zweiten Durchgang, noch ausgeglichen werden. Somit nehmen Kapitän Tobias Thaller & Co einen Punkte zum Auftakt mit nach Hause.

Bereits am kommenden Samstag steht das nächste Spiel auf dem Programm. Dabei trifft man um 17:00 Uhr in der heimischen brightly Arena auf Neustift/Oberkappel.

Bericht: Martin Löffler