Die Sportunion Kollerschlag kam gegen die Union Oepping mit 6:1 unter die Räder. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Oepping wusste zu überraschen.

Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangten in der Anfangsphase beide Mannschaften, die jeweiligen Hintermänner konnten aber schlimmeres verhindern. Mit einem schnellen Doppelpack (16./19.) zum 2:0 schockte Lukas Schaubmayr Kollerschlag. Beim ersten Mal staubte Schaubmayr nach einem Schuss ab, beim Zweiten nutzte er einen fatalen Abwehrfehler eiskalt aus. Michael Schaubmayr überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für die Union Oepping (22.). Die Gastgeber gaben in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel.

Mit weiteren Toren von Markus Magauer (55.), Kevin Rachinger (60.) und Stefan Rauscher (68.) stellte Oepping den Stand von 6:0 her. Martin Wöss gelang in der 72. Minute schließlich noch der Ehrentreffer für Kollerschlag. Der Unparteiische pfiff schlussendlich das Spiel ab, in dem die Union Oepping bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Oepping bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem zehnten Platz. Die Union Oepping fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein, dieser bringt der Mannschaft mit Sicherheit Selbstvertrauen.

Insbesondere an vorderster Front kommt der Gast nicht zur Entfaltung, sodass nur zehn erzielte Treffer auf das Konto der Sportunion Kollerschlag gehen. In dieser Saison sammelte Kollerschlag bisher zwei Siege und kassierte fünf Niederlagen. Obwohl man einen Sieg mehr auf dem Konto hat, befindet man sich einen Platz hinter Remis-König Oepping.

Bericht: Ligaportal