Nach einer herben Klatsche in der Vorwoche gegen Öpping, wollten unsere Kicker diese Woche gegen Ulrichsberg Wiedergutmachung betreiben. Wenn man die Tabellensituation vor diesem Spiel gesehen hat, dann wusste man was hier für beide Mannschaften auf dem Spiel stand. Beide Mannschaften sind nicht wirklich gut in die Saison gestartet und somit war das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn um so wichtiger.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Matchsponsor und Premium-Partner Intersport Pötscher (2.v.r. Gerald Trautner) sowie an den Matchballsponsor Fa. ÖkoFEN (1.v.r. Franz Baumüller)

Bei der Elf von Coach Dieter Löffler merkte man von Beginn an eine deutlich besser Körpersprach und man fand eigentlich ganz gut in die Partie. Und dank eines schweren Fehlers in der Abwehr der Gäste hatte Markus Friedl nach ein paar Spielminuten die erste große Chance der Partie. Der Schlussmann aus Ulrichsberg konnte aber den schnellen Rückstand noch verhindern. Kollerschlag hatte das Spiel in weiterer Folge unter Kontrolle, konnte sich aber keine nennenswerten Torchancen erspielen. Deutlich effizienter waren da schon die

Angreifer der Ulrichsberger, denn quasi mit dem ersten wirklichen Angriff war man direkt erfolgreich. Dank eines Stellungsfehlers unserer Abwehr war man mit einem einzigen langen Pass komplett ausgehebelt. Goalgetter Sevcik ließ sich diese Einladung nicht nehmen und schob überlegt zur Führung ein. Dieser neuerliche Rückschlag merkte man unserer Mannschaft deutlich an, denn in den Minuten nach dem Rückstand verloren unser Kicker deutlich den Faden. Anders als in der vergangen Woche konnte man aber dennoch einen größeren Rückstand vermeiden und nach einer halben Stunde zurück schlagen. Der Angriff wurde über die linke Seite vorgetragen und nach zwei Querpässen musste Markus Friedl den Ball nur noch über die Linie drücken. Dieser Treffer gab uns wieder das nötige Selbstvertrauen und in der Phase vor der Pause konnte man die Spielkontrolle wieder zurück erobern. Diese Überlegenheit konnte abermals Markus Friedl kurz vor dem Pausenpfiff per Traumtor auch in Zählbares ummünzen. Damit konnte man das Spiel noch in der ersten Halbzeit drehen.

Auch nach der Pause fand die Elf um Kapitän Franz Lanzerstorfer besser ins Spiel und wiederum hatte Markus Friedl das nächste Tor am Fuss. Diesmal konnte sich aber der Schlussmann auszeichnen. Doch auch Ulrichsberg hatte früh in der zweiten Halbzeit die große Chance auf den Ausgleich. Wieder war ein Fehler unserer Hintermannschaft der Ausgangspunkt und nach einem schönen Doppelpass stand plötzlich Kevin Pfoser alleine vor unserem Tor. Aber auch unser “Goalie” konnte sich mit einem guten Reflex auszeichnen. Kollerschlag blieb weiterhin spielbestimmend und nach gut einer Stunde Spielzeit, konnte man dann auch das wichtige dritte Tor erzielen. Nach einer schönen Einzelleistung unserer Nummer 8 Franz Lanzerstorfer konnte er seinen Gegenspieler düpieren und blieb dann auch alleine vor dem Tormann cool und erhöhte auf 3:1. Die endgültige Vorentscheidung konnte dann unser Joker Marcel Zimmermann 20 Minuten vor Spielende erzielen. Besonders erfreulich daran, es war das ersten Tor in der Kampfmannschaft für unseren jungen Flügelflitzer und noch wichtiger, diese vierte Tor bescherte uns extrem wichtige drei Punkte gegen einen direkten Kontrahenten. Denn in der verbleibenden Spielzeit hatten wir zwar noch die ein oder andere Torchance, konnten aber keinen weiteren Treffer erzielen.

Um den Sonntag noch abzurunden, konnte auch unsere 1b Mannschaft einen ungefährdeten 4:2 Heimsieg einfahren. Alle Tore fielen dabei in der zweiten Halbzeit und auf unserer Seite konnte sich Daniel Reischl, Sebastian Lorenz, Philipp Falkner und Tobias Thaller in die Schützenlisten eintragen.

Nach null Punkten in der Vorwoche ist es umso erfreulicher, dass beide Mannschaften eine gute Reaktion zeigten und wir einen “Sechs-Punkte-Sonntag” feiern konnten. Bereits am kommenden Samstag steht mit dem Lokalderby gegen Peilstein das nächste Highlight auf dem Programm.

Bericht: Martin Löffler