Im zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Saison stand das erwartet schwere Spiel gegen Oberneukirchen auf dem Programm. Der Gegner hatte in den ersten drei Runden einen Sieg und zwei Niederlagen zu Buche stehen und hielt daher bei 3 Punkten.

Beide Mannschaften wollten somit den zweiten Saisonsieg feiern, aber die heimische Elf erwischte den deutlich besseren Start. Immer wieder konnte man sich über die Außenspieler durch-kombinieren und hatte bereits in der Anfangsphase zwei gute Möglichkeiten. Beide konnten aber von unserem Schlussmann Philipp Radler erfolgreich entschärft werden. Es dauerte allerdings nur bis zur 8. Spielminute bis die Oberneukirchner Elf die Überlegen in Zählbares ummünzen konnte. Der Angriff wurde wieder über die Außenbahn vorgetragen und konnte von unserer Hintermannschaft nur durch ein Foul unterbunden werden. Die folgende Freistoß-Flanke wurde zwar noch geklärt, aber der Ball sprang genau zu Oliver Wolfmayr. Dieser fasste sich ein Herz, schloss aus gut 20 Meter direkt ab und das runde Leder fand durch mehrere Leute den Weg ins Tor. Auch in der Folge blieb Oberneukirchen Feldüberlegen, wobei man merkte das unsere Kicker mit fortlaufender Spieldauer, auch mehr und mehr am Spiel teilnahmen. In dieser Phase hatte man auch die ein oder andere Chance auf den Ausgleich, wobei man bei keiner dieser von einer 100 prozentigen Einschussmöglichkeit sprechen kann. In der 32. Spielminute fiel dann das zweit Tor an diesem Tag. Ausgangspunkt war wieder ein Freistoß. Aus zentraler Position konnte Jonas Schilcher diesen direkt verwerten. Bis zur Halbzeit ergaben sich dann keine weitere Chancen mehr und so ging es mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.

Unsere Elf hatte sich aber für die zweite Halbzeit noch einmal einiges vorgenommen und schon eine Minute nach Wiederanpfiff hatte Markus Friedl die Chance auf den Anschlusstreffer. Doch sein Schuss ging knapp am langen Kreuzeck vorbei. Die Elf um Kapitän Franz Lanzerstorfer konnte das Spielgeschehen zwar in die gegnerische Hälfte verlagern, Oberneukirchen blieb aber weiterhin durch Konter gefährlich. Vor allem der quirlige Alexander Enzenhofer machte unserer Abwehrreihe immer wieder Probleme. Wir hatten über die gesamte zweite Halbzeit mehr Spielanteile, aber man merkte schnell, dass an diesem Tag wahrscheinlich kein Tor mehr gelingen würde. Oft war das Passspiel zu ungenau und wenn man sich dann einmal durchspielen konnte, verfehlten unsere Mannen das Ziel. So verging Minute um Minute. Spätestens als Markus Friedl in der 80. Spielminute, nach einem schönen Solo, aus knapp fünf Meter über das Tor schoss, war jedem mitgereisten Kollerschlager Anhänger klar, dass es an diesem Tag leider nichts mehr zu holen gibt. Und genau so war es dann auch. Nach 93 Spielminuten beendete Schiedsrichter Albert Schauer die Partie. Auch wenn unsere Mannschaft doch die ein oder andere Chance hatte, so war es über die gesamte Spielzeit gesehen doch ein verdienter Heimsieg für Oberneukirchen.

Erfreulich hingegen war der Auftritt unseres Future Teams. Mit einem Durchschnittsalter von 19,5 Jahren und einer engagierten Leistung konnten Kapitän Elias Schinkinger & Co den ersten Saisonsieg einfahren. Am Ende hieß es 3:1 für unsere Mannschaft. In die Torschützenliste trugen sich dabei 2x Lukas Saxinger und Tim Döllinger ein.

Kommenden Sonntag steht bereits das nächste Auswärtsspiel gegen Altenfelden auf dem Programm. Nach dem Aufstieg konnte die Görisch-Elf den Schwung in die neue Saison mitnehmen und bereits 9 Punkte erspielen. Damit erwartet unsere Kicker am Sonntag um 16:00 Uhr wieder eine spannende Partie im Altenfeldner Panoramastadion.