In der 24. Runde der 1. Klasse Nord kam es am heutigen Nachmittag zum Aufeinandertreffen der Sareno Union Klaffer und der Union Kollerschlag. Die Gäste spielten bislang eine tolle Rückrunde und stehen als bestes Team im Jahr 2019 mittlerweile auf Rang vier, schielen mit einem Auge sogar noch in Richtung Vizemeistertitel. Die Hausherren hatten da schon andere Prioritäten. Wie schon in den letzten Jahren ist man im Klaffer erneut im Abstiegskampf involviert, braucht die Sitter-Elf dringend Punktezuwachs für den Klassenerhalt.

Klaffer mit frühem Doppelschlag

Der größere Druck also klar auf den Schultern der Gastgeber zu suchen, doch am heutigen Nachmittag hatte man von Beginn an das Gefühl, dass Klaffer genau wusste was auf dem Spiel stand. Die Böhmerwald-Kicker fanden von Beginn an gut in die Partie und konnten bereits nach 12 Minuten zum ersten Mal jubeln. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste zwar schon Aluminium getroffen, das erste Tor aber feierten die Hausherren. Alexander Kellermann legt sich den Ball zum Freistoß zurecht und versenkt die Kugel unhaltbar im Kasten von Keeper Maximilian Draxler. Doch Kollerschlag zeigt sich vorerst unbeeindruckt und setzt sofort nach. Nach gut 20 Minuten landet der Ball erneut an der Querlatte von Klaffer und kann dann entschärft werden, die Gäste reklamieren den Ball hinter der Linie gesehen zu haben, der Spielleiter winkt aber ab. Quasi erneut im Gegenzug schlägt dann der Aussenseiter erneut zu. Nach einem schnellen Angriff über die Seite ist es Benjamin Ascher der in der Mitte abstaubt und auf 2:0 stellt. Effizienz in ihrer höchsten Perfektion was die Kicker aus Klaffer bisher aufboten. Bis zur Pause verflachte das Match dann etwas, mit dem 2:0 wurden die Seiten getauscht.

Mit Kantersieg auf den Nichtabstiegsplatz

Wie fast jedes Jahr zählten im diesjährigen Abstiegskampf nicht nur jeder Punkt, auch jeder Treffer konnte im Bezug auf das Torverhältnis am Ende entscheidend sein. Gut für Klaffer, dass sie an diesem Tag noch einige Patronen zu bieten hatten. Kurz nach Wiederbeginn können die Gastgeber nämlich erneut einen Treffer zum Ergebnis beitragen. Alexander Kellermann erzielt mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag das 3:0 und somit die Vorentscheidung. Denn die Gäste können lange Zeit nicht entscheidend antworten, erst 20 Minuten vor dem Ende schreiben auch die Kollerschläger doch noch an. Matthias Gabriel kann sich entscheidend in Szene setzen und das 1:3 aus Sicht seiner Mannschaft erzielen. Der Treffer kam aber zu spät, wäre am Ende dann aber sowieso zu wenig gewesen, denn die Heimischen hatten noch immer nicht genug. Der nach  seiner Einwechslung bärenstark aufspielende Michael Kasper hatte noch zweimal seine Füsse im Spiel und erzielt zwei weitere Treffer binnen vier Minuten, zum furiosen Endstand von 5:1. Am Ende fällt der Sieg wohl das eine oder andere Tor zu hoch aus, doch in Klaffer wird das keinen mehr interessieren. Mit diesem Ergebnis kann man sich vorerst sogar auf Platz Elf und damit auf den ersten Nichtabstiegs- oder Relegationsplatz schieben, hat es somit ab sofort in der eigenen Hand den Klassenerhalt in den letzten beiden Runden zu sichern.

Quelle: www.ligaportal.at

Unsere 1b Mannschaft musste sich doch etwas unglücklich mit 3:2 (2:0) geschlagen geben. Lukas Saxinger und Raphael Eisschiel konnten per Doppelschlag kurz vor Schluss noch ausgleichen, ehe man quasi mit dem Schlusspfiff noch einen doch sehr fragwürdigen Elfmetertreffer hinnehmen musste.