Nach zwei Niederlagen in Folge wollte unsere Mannschaft im vorletzten Heimspiel der Herbstsaison endlich wieder den so wichtigen Dreier einfahren. Unser Gegner aus Neustift wollte aber ihrerseits auch den ersten vollen Erfolg auf fremdem Platz feiern.

Kapitän Manuel Ecker und Matchsponsor Bmst. Ing. Georg Kumpfmüller beim Ehrenanstoß.

Auch wenn unsere Elf mit Martin Wöss, Markus Friedl, Franz Lanzerstorfer, Johannes Hutsteiner und Mathias Gabriel einige Stammkräfte vorgeben musste, fand man sehr gut ins Spiel und hatte bereits in der ersten Spielminute die Chance auf den Führungstreffer. Tim Döllinger konnte im Strafraum einen Ballgewinn verbuchen und stand somit direkt vor dem gegnerischen Schlussmann. Dieser konnte den Schuss aber parieren und somit die schnelle Führung verhindern. In den ersten 20 Minuten hatte die Elf um Kapitän Manuel Ecker alles im Griff und noch die ein oder andere Chance auf den Führungstreffer. Die sich bietenden Chancen wurden aber allesamt vergeben und somit blieb Neustift weiter im Spiel. Und nicht nur das, denn nach einer guten halben Stunde zeigte uns die Gäste, was Effizienz vor dem Tor bedeutet. Quasi mit dem ersten guten Angriff konnte die Wöss-Elf direkt den ersten Treffer erzielen. Nach einer Flanke von der rechten Seite, konnte Stefan Moser den Ball perfekt mitnehmen und aus kurzer Distanz zur Führung einschieben. Man merkte sofort die Verunsicherung unserer Mannschaft und nur zwei Minuten später wurde diese Unsicherheit noch einmal bestraft. Nach einem schönen Angriff durch die Mitte konnte wieder Stefan Moser freigespielt worden. Wie schon beim ersten Tor blieb er auch diesmal eiskalt und schob überlegt zum 0:2 ein. Damit war das Spiel komplett auf dem Kopf gestellt. Wir konnten aber noch vor der Halbzeit zurück schlagen. Lukas Saxinger setzte in der 44. Spielminute zu einem Solo an und krönte diese Einzelaktion mit dem Anschlusstreffer. Aber quasi im Gegenzug konnten unsere Gäste den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Ausgangspunkt war ein Freistoß der schnell ausgeführt wurde und dadurch unsere Hintermannschaft überraschte. Zuerst konnte Christoph Wallner unbedrängt flanken und dann stand zu allem Überfluss wiederum Stefan Moser komplett plank im Strafraum. Mit einem schönen Kopfball ließ er unserem Schlussmann keine Chance. Zur Halbzeit hieß es daher 1:3 aus sicher der Schwarz-Weissen.

Die zweite Halbzeit ist dann schnell erzählt. Unsere Elf wollte den Rückstand mit aller Macht drehen, verlor dabei aber komplett die Ordnung in der Abwehr. Und diese Unordnung wurde bestraft. Zwischen der 59. und 65. Spielminute brachten die Gäste noch drei weitere Treffer auf die Anzeigetafel. Zuerst traf Manuel Past per Lupfer und dann abermals Stefan Moser mit einem trockenen Abschluss flach ins Eck. Den Schlusspunkt setzte Stefan Wallner mit einem platzierten Weitschuss ins rechte obere Eck. In dieser Phase spielten beide Teams mit offenem Visier, denn nur eine Minute nach dem 1:6 konnte unser Legionär Patrik Sedlic verkürzen. Aus ca. 25 Minuten legte er den angestauten Frust in den Schuss und der Ball schlug unhaltbar im Kreuzeck ein. In der 75. Spielminute ging die Ergebniskosmetik weiter und im Grunde war dieser Treffer eine Blaupause des vorherigen Treffers. Diesmal war Sebastian Lorenz der Scharfschütze und wieder schlug der Ball genau im oberen Eck ein. Allerdings muss man auch festhalten, dass auch Neustift noch weitere Hochkaräter hatte. Diese wurden aber allesamt von unserem Schlussmann Philipp Radler, teilweise mit überragenden Paraden, abgewehrt. Damit endete eine spektakuläre Partie mit einer deutlichen 3:6 Heimniederlage.

Jetzt heißt es Mund abwischen und weitermachen, denn nächste Woche steht eine extrem wichtig Partie in Ulrichsberg auf dem Programm.

Einen kleinen Erfolg konnten wir aber auch an diesem Wochenende noch verbuchen. Unsere 1b Mannschaft konnte dem überlegenen Tabellenführer ein 0:0 abringen.