Nach drei Spielen ohne vollen Erfolg hatte man beim Heimspiel gegen Neustift/Oberkappel die nächste Chance auf einen Dreier. Die Vorzeichen dafür waren aber nicht gerade optimal, denn mit Neustift war der aktuelle Tabellenführer und sowas wie die Mannschaft der Herbstsaison zu Besuch auf unsere Sportanlage. Dennoch wollte man sich beim Heimspiel vor den eigenen Fans nicht verstecken und auch von Beginn an auf Sieg spielen. Und auch die Gäste suchten ihr Glück in der Offensive, somit entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie.

In der Anfangsphase ging es hin und her. Beide Abwehrreihen standen zunächst sicher. Die erste gute Möglichkeit konnte Kollerschlag dementsprechend mit einem Distanzschuss verbuchen. Klaus Hutsteiner nahm sich ein Herz und schloss aus gut 25 Meter ab. Der Ball prallte aber von der Stange zurück ins Feld. Aber auch die Heimischen hatte nur kurze Zeit später bei einer Standardsituation Glück.

Nach einem Freistoß kam ein neustifter Angreifer per Kopfball zum Abschluss. Unseren Schlussmann Maximilian Draxler konnte er zwar überwinden, nicht aber Mathias Gabriel der den Ball noch von der Linie kratzte. Das Spiel blieb weiterhin auf sehr hohem Niveau. Auf beiden Seiten ergaben sich Einschussmöglichkeiten die aber alle ungenutzt blieben. Somit blieb es bis zur Halbzeit beim leistungsgerechten Unentschieden. Auch nach der Halbzeitpause blieb es weiterhin ein offener

Schiedsrichter Harald Luckeneder und Matchsponsor Helmut Past führen die beiden Mannschaften aufs Feld

Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In den ersten Minuten waren dann aber die Gäste etwas näher am Führungstreffer. Zum Glück für unsere Jungs verhinderte das Aluminium gleich zwei Mal den drohenden Einschlag. Aber Kollerschlag versteckte sich keineswegs und hatte durch Mathias Gabriel auch eine gute Einschussmöglichkeit. Und er sollte es auch sein, der in der 70. Spielminute das erste Mal an diesem Nachmittag den Tormann überwinden sollte. Nach einem Freistoß kam Mathias Gabriel per Kopf an den Ball, doch diesen Abschluss konnte der Gästetormann Pesula noch parieren. Den Ball festhalten konnte er allerdings nicht und so konnte Mathias Gabriel den Abpraller im Tor versenken. Diese viel umjubelte Führung wollte Kollerschlag nun mit aller Macht über die Zeit retten. Doch die Kicker von Coach Josef Hutsteiner wollten nicht nur den Bus vor dem eigenen Tor parken, sondern versuchten auf das zweite Tor zu spielen. Doch auch Neustift blieb weiterhin gefährlich und warf in der Schlussphase alles nach vorne. Die größte Chance auf den Ausgleich konnte allerdings unser Schlussmann Maximilian Draxler mit einem überragenden Reflex zunichte machen. Auch in den letzten Minuten konnte er gegen seinen Heimatverein die Null festhalten. Das Spiel war über 90 Minuten ausgeglichen, die Hutsteiner-Elf hatte an diesem Nachmittag aber das Spielglück auf ihrer Seite und somit ging man auch definitiv nicht unverdient als Sieger vom Platz. Leicht getrübt wurde der tolle Heimsieg leider von der schweren Verletzung von Nedzad Majdancic. Wir wünschen dem neustifter Angreifer natürlich alles Gute und eine schnelle Genesung.

Nach dieser tollen Leistung war Coach Josef Hutsteiner sichtlich stolz auf seine Jungs

Für unser 1b Mannschaft lief es an diesem Tag nicht ganz so rund. Trotz schneller Führung durch Jonas Hofmann mussten sich Schinkinger & Co am Ende deutlich geschlagen geben. Neustift kannte keine Gnade und so zeigte die Anzeigetafel nach 90 Minuten ein ernüchterndes 1:8.

Im letzten Spiel der Herbstsaison 2018/19 steht noch eine Auswärtspartie auf dem Programm. Beim zu Hause noch ungeschlagenen Team aus Altenberg werden unsere Jungs alles in die Waagschale werfen, um die Hinrunde mit einem Sieg abzuschließen. Das Spiel findet bereits am Samstag 10.11. um 14:00 Uhr statt.

Quelle: Martin Löffler & Philipp Ringenberger