Nach zwei Auswärtsspielen in Serie konnten sich unsere Fans wieder auf eine Heimspiel freuen. Als Gegner stand der aktuelle Tabellenführer Peilstein auf dem Spielplan. Peilstein reiste mit insgesamt 4 Siegen in Folge zum Lokalderby an, aber auch unsere Mannschaft konnte in der Vorwoche einen Sieg einfahren.

Match- und Premiumsponsor Helmut Past von der Firma Auto Past aus Neustift beim Ehrenanstoß! Lieber Heli, besten Dank für deine Unterstützung.

Die Vorzeichen ließen ein ausgeglichenes und spannendes Spiel erwarten. “Vor ausverkauftem Haus” freuten sich beide Fanlager auf ein rassiges Derby. Aber schon vorweg genommen, das Spiel konnte dann nicht halten was es versprach. Das Spiel war auf beiden Seiten von vielen Fehlern geprägt und somit konnte sich keine Mannschaft wirklich gefährliche Torchancen erspielen. Die Gäste hatte zwar einige Standardsituation, aber auch die großen Stärken der Damberger-Elf war

an diesem Tag kein Erfolgsrezept. Wie so oft in diesen Spielen musste ein Fehler einer der beiden Hintermannschaften zu einer Torchance verhelfen. Und leider war es an diesem Tag unsere Elf, die den ersten Fehler in der Verteidigung machte. Ein eigentlich harmloser Ball konnte nach Abstimmungsproblemen der Innenverteidiger nicht geklärt werden. Jakub Lesnak, seines Zeichen aktueller Führender der Torschützenliste, konnte den Ball erobern und in den Strafraum ziehen. Noch immer hätte man die Situation klären können, aber trotz der personellen Überzahl ging man direkt auf den Ballgewinn und verursachte dabei ein klares Foulspiel. Den folgenden Elfer ließ sich Martin Pulec, der zweite Legionär in Reihen der Peilsteiner, nicht entgehen und erhöhte auf 0:1. Nur fünf Minuten später holte Peilstein zum Doppelschlag aus. Diesmal konnte sich David Fuchs mit etwas Ballglück auf der rechten offensiven Seite durchsetzen und schlenzte das Leder unhaltbar ins lange Eck. Somit hatte Peilstein binnen weniger Minuten das Spiel auf Ihre Seite gezogen, ohne wirklich viel dafür getan zu haben. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Auch der Spielfilm der zweiten Halbzeit ist im Grunde sehr schnell erklärt. Unser Jungs um Kapitän Franz Lanzerstorfer übernahmen von der ersten Minute an das Spielgeschehen und ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Allerdings gab es dabei ein Problem und zwar gingen diese Ballstafetten nur bis ca 20 Meter vor das Gäste-Tor und dann war Schluss. Somit hatten wir zwar mehr Ballbesitz, aber eine wirklich zwingende Torchance konnte sich unsere Elf nicht erspielen. Minute um Minute verging und es wurde allen immer mehr bewusst, dass sich am Ergebnis nichts mehr ändern würde. Auch wenn man unserer Elf das Bemühen absolut nicht absprechen konnte, hatten wir an diesem Tag nicht die nötige Durchschlagskraft um einen eigenen Torerfolg bejubeln zu können. Somit mussten wir leider im Lokalderby auch die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. Jetzt heißt es unter der Woche die Niederlage kurz aufzuarbeiten und sich im Training optimal auf das Spiel in Klaffer vorzubereiten.

Erfreulich war hingegen das Spiel unserer 1b Mannschaft, die einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg umwandeln konnte. Die Tore gingen auf das Konto von Johannes Hutsteiner, Tobias Thaller und Kapitän Elias Schinkinger.